Internet-Minister will Gratis-WLAN in Behördennähe

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt startet einen neuen Anlauf, freie Hotspots in Berlin zu etablieren.

Geht es nach dem Willen des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt (CSU), ist das kostenlose Surfen per WLAN in der Nähe von Behörden bald selbstverständlich. Noch in diesem Jahr werde sein Ministerium in Berlin-Mitte kostenfreies WLAN anbieten, sagte Dobrindt der Bild am Sonntag. Wenn alle Berliner Behörden folgen, gäbe es in der Haupstadt bald ein breites WLAN-Angebot.

„Städte und Gemeinden, die beim öffentlichen WLAN die Nase vorn haben, gewinnen einen echten Standortvorteil“, so der Minister. Unklar ist, wie offen das Netz wirklich sein wird. Denn nach der sogenannten Störerhaftung ist ein WLAN-Betreiber für die Aktionen seiner Nutzer mitverantwortlich. Das scheint auch mit ein Grund zu sein, weshalb bisherige Initiativen, in Berlin ein kostenfreies WLAN-Netz aufzubauen, nicht den gewünschten Erfolg brachten.

mehr lesen —> klick

Quelle: heise.de

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s